Geschichte

Am Anfang war es nur eine Vision!

Die Gründungsversammlung des Union Sportclub Jagerberg fand am 05. Dezember 1970 statt. Zum Obmann wurde Dr. Andreas Lackner gewählt. Weitere Initiatoren waren Adolf Resch, Herbert Haas, Johannes Sudy und Hans Paul.

Am 1. März 1971 erfolgte die Aufnahme in den Union- Landesverband. Im Jahre 1971 wurde die Aufbereitung und Lockerung des heutigen Sportplatzbodens in Angriff genommen und in weiterer Folge wurde eine Drainage durchgeführt. 1972 wurden die Markierungen des Spielfeldes und die Tore fertiggestellt. Die Kommissionierung des Platzes erfolgte am 31. Juli 1973, damit war nach der Zusage des Spielbetriebes der Weg in die Meisterschaft frei. Im September 1973 wurde der Meisterschaftsspielbetrieb in der 2. Klasse Süd A aufgenommen und das erste Meisterschaftsspiel am 9. September 1973 gegen Ottendorf ging mit 1:2 Toren knapp verloren. Im ersten Jahr wurde leider nur der Zehnte und somit der letzte Platz erreicht. Zu dieser Zeit stand auch kein ständiger Trainer zur Verfügung. Im zweiten Meisterschaftsjahr wurde Paul Maier aus Gnas als Spielertrainer verpflichtet und in der dritten Runde der Meisterschaft konnte der erste Sieg für Jagerberg erzielt werden (1:0 Sieg in Spielfeld). Parallel zur Kampfmannschaft wurde auch mit der Jugendarbeit begonnen.

Langjähriger Kassier Andreas Lackner Hans Paul

Gründungsobmann Langjähriger Kassier Dr. Andreas Lackner

Geschichte USC Jagerberg im Überblick

1970:    Gründungsjahr
1973:    1. Meisterschaftsjahr 2. Klasse Süd A
1974:    Neubau des Sporthauses (Fertigstellung: 1979)
1982:    Installation einer Flutlichtanlage; Herbstmeister 2. Klasse Süd B
1986:    Meister der 2. Klasse Süd B => Aufstieg in die 1. Klasse Süd
1993:    Zwangsabstieg in die 1. Klasse Süd B wegen umstrittener Klassenreform
1993 bis 2003:  In der 1. Klasse Süd B
1995 bis 1996:  Zu- und Umbau des Sporthauses
2003:    10 Spiele in Folge ungeschlagen (Herbstsaison 2002)
              Ungeschlagen in der Rückrunde (11 Siege, 2 Unentschieden)
              Team der Runde (September 2002)
              Meister in der 1. Klasse Süd B => Aufstieg in die Gebietsliga Süd
              Team des Jahres
2006:    2. Platz in der Gebietsliga Süd, obwohl Punktegleich mit dem Erstplatzieren,
              aufgrund der schlechteren Tordifferenz nur Vize-Meister
2003 bis 2016:  13 Jaher in der Gebietsliga Süd.
              In 13 Saisonen GLS wurden 334 Spiele absolviert,
              davon 145 Siege, 68 Unentschieden, 121 Niederlagen
              und ein Torverhältniss von 674:613 erreicht.
2016 bis jetzt: Gnaser Dorfmeisterschaft

Weitere Statistiken:

1974:    1. Sieg gegen Spielfeld (1:0)
1985:    Höchster Sieg: 17:0 gegen Spielfeld
1973:    Höchste Niederlage: 1:13 gegen Kirchberg
2002:    Schlagerspiel im Lokalderby gegen Wolfsberg vor 700 Zuseher
2002 bis 2004: 2 Jahre lang zuhause im Waldstadion ungeschlagen
2008:    Ex- Bundesliga Tormann Franz Almer (GAK) hütete 12 MS- Spiele lang das Tor in Jagerberg
2009: Schlagerspiel im Lokalderby gegen St. Stefan/R. vor 700 Zuseher

Ein Bilderstreifzug durch die Jahre